Endodontie (Wurzelbehandlung)

Endodontie ist eine Behandlungsmethode, die bei abgestorbenen, sterbenden oder beschädigten Nerven (Pulpa) oder entzündeter Zahnpulpa durchgeführt wird. Endodontologie oder Endodontie, eine der Anwendungen für die Zahngesundheit, wird durchgeführt, um den beschädigten oder entzündeten Zahn in seine frühere Form zurückzubringen.

Was ist Endodontie?

Die Endodontie, die Hauptwissenschaft der Wurzelbehandlung, ist eine Behandlungsmethode, die Zahnverlust verhindert, indem sie den Zahn repariert und rettet und seine frühere Form wiederherstellt. Beschädigter Zahngrund (Pulpa) wird entfernt, gereinigt, desinfiziert, nachgefüllt und versiegelt.

In welchen Fällen werden endodontische Behandlungen durchgeführt?

Es ist eine Behandlungsmethode, die bei tiefen Karies, Rissen oder Spaltungen und Entzündungen des Zahnes infolge eines Aufpralls auf den Mund oder den Zahn durchgeführt wird. Wenn die Pulpa lebendig ist, wird die Behandlung in einer Sitzung und wenn die Pulpa abgestorben ist, wird die Behandlung in zwei Sitzungen abgeschlossen.

Zahnschichten von außen nach innen; hart strukturierte Schmelzschicht, Zementschicht, die den Wurzelteil unter der Zahnfleischschicht bedeckt und die Dentinschicht, welche die Nervenspitzen enthält. Unter der Dentinschicht befindet sich die Zahnpulpa. Die Zahnpulpa, welche die Gefäße und die Nerven enthaelt, spielt eine wichtige Rolle bei dem Wachstum und der Entwicklung des Zahns. Die Zahnpulpa ist der Schmerzmechanismus.

Was sind die Vorteile?

Wenn tiefe Karies vorhanden sind, der Zahn schmerzhaft oder beschädigt war, war die erste Behandlung, die in der Vergangenheit zuerst in den Sinn kam, die Zahnextraktion. Heutzutage wird Zahnverlust jedoch durch Endodontie verhindert und die Zähne verlieren nicht ihre Funktionalität, indem sie ihre frühere Form wiedererlangen. Entgegen der landläufigen Meinung ist Endodontie eine Operation ohne Schmerzen und Beschwerden sowie eine Behandlungsmethode mit ein oder zwei Sitzungen und verlängert die Lebensdauer des behandelten Zahns. Die Wurzelbehandlung sollte nicht verschoben werden, da eine Verzögerung der Wurzelhandlung zu Zahnverlust führen kann.

Was sind die möglichen Probleme, die während der endodontischen Behandlung auftreten können?

Endodontie, die unter lokaler Betäubung durchgeführt wird, ist ein Verfahren völlig ohne Schmerzen und Beschwerden. Es kann einige Tage nach der Operation zu Beschwerden führen. Wenn es von einem qualifizierten Endodontisten durchgeführt wird, ist es eine sehr erfolgreiche Behandlung und die Ergebnisse werden klar vorhergesagt. Nach einer gut durchgeführten Endodontie entwickeln sich keine Entzündungen oder Schmerzen mehr. Wenn der Zahn lebendig ist, kann die am Ende der Wurzel zur Behandlung durch den Arzt geöffnete Wunde mehrere Tage leichte Schmerzen bei Druckausübung verursachen. Es werden keine extremen oder starken Schmerzen verspürt.

Kontaktiere uns

  • Adresse

    Hacı Arif Bey Sokak No:41 Kısıklı – Üsküdar / İSTANBUL

  • Telefon

    +90 216 520 20 98
    +90 545 589 00 58/Whatsapp

  • Arbeitszeit

    Wochentags: 09:00 – 22:00 / Samstag: 09:00 – 19:00

Çamlıcadent
WhatsApp ile gönder