Zahnfleischtransplantat

Bei Zahnfleischrezession oder angeborener Zahnfleischinsuffizienz wird dem Gaumen Zahnfleischgewebe (Transplantat) entnommen und der Bereich, wo Zahnfleischrezession besteht, gewinnt an Zahnfleisch. Das Zahnfleischtransplantat, das auch zur Abdeckung der freiliegenden Zahnwurzeloberfläche verwendet wird, wird hauptsächlich zur Gewinnung von verbundenem Zahnfleisch verwendet.

Was sind die Vorteile und Probleme, die im Nachhinein auftreten können?

Zahnfleischmangel bedeutet Zahnfleischrezession und Zahnverlust in der Zukunft. Der Bereich, wo Zahnfleischrezession besteht und der Bereich, wo das Transplantat entnommen wird, werden betäubt. Nach der Oberflächenkorrektur der Zahnwurzeln wird die Größe des Transplantats bestimmt, das aus dem Gaumen entnommen werden soll. Überschüssiges Gewebe im Transplantat wird entfernt. Das Zahnfleischtransplantat wird an die Stelle angenäht, wo Zahnfleischrezession besteht. Da alle diese Eingriffe unter lokaler Betäubung durchgeführt werden, spürt der Patient nichts.

  • 2 Stunden nach der Operation sollte nicht gegessen und getrunken werden.
  • Es sollten 24 Stunden warme Speisen und Getränke vermieden werden.
  • Es ist sehr wichtig für die Behandlung, nach der Operation eine Woche nicht zu rauchen.
  • Innerhalb der ersten 4 bis 5 Stunden kann es zu geringfügigen Blutungen kommen.
  • Bei leichten Schwellungen wird eine Eiskompresse empfohlen.
  • Die in den ersten 24 Stunden empfundene Kälte und Schwäche ist vorübergehend.
  • Pat und Nähte werden innerhalb von durchschnittlich 7-10 Tagen entfernt und der Patient kehrt in den Alltag zurück.

Kontaktiere uns

  • Adresse

    Hacı Arif Bey Sokak No:41 Kısıklı – Üsküdar / İSTANBUL

  • Telefon

    +90 216 520 20 98
    +90 545 589 00 58/Whatsapp

  • Arbeitszeit

    Wochentags: 09:00 – 22:00 / Samstag: 09:00 – 19:00

Çamlıcadent
WhatsApp ile gönder